Allgemeine Geschäftsbedingungen


  1. Die Eintrittskarte berechtigt zum einmaligen Besuch der auf der Eintrittskarte genannten Veranstaltung (Datum und Uhrzeit). Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karte ihre Gültigkeit. Karten ohne Abriss sind ungültig. Es ist nicht gestattet, ohne gültige Eintrittskarte oder sonstige Berechtigung den Veranstaltungsort zu betreten.
  2. Vertragliche Beziehungen kommen ausschließlich mit dem örtlichen Veranstalter und dem Inhaber der Eintrittskarte zustande.
  3. Eine Rücknahme der Eintrittskarte gegen Erstattung des Eintrittspreises ist nur bei Ausfall oder Absage der Veranstaltung innerhalb 8 Tagen nach dem ursprünglichen Konzerttermin bei der Vorverkaufsstelle möglich, bei der die Eintrittskarte erworben wurde. Spesen wie Hotel, Reisekosten, Verpflegung, Versand-/ oder Ticketgebühren können nicht zurückerstattet werden.
  4. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich und/oder terminlich zu verlegen. Eine Rückgabe der Eintrittskarte ist nur bei einer Terminverlegung möglich.
  5. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, unerlaubter Handlung und Verschulden bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder sein Erfüllungsgehilfe nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben und keine vertragswesentlichen Pflichten verletzt worden sind.
  6. Der Inhaber der Eintrittskarte willigt ohne Vergütung durch den Veranstalter darin ein, im Rahmen der Veranstaltung Bildaufnahmen des Inhabers zu vervielfältigen, zu erstellen, zu senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu benutzen. Diese Einwilligung erfolgt räumlich und zeitlich unbeschränkt.
  7. Die Hausordnung der jeweiligen Veranstaltungsstätte und die Hinweise der Ordnungskräfte sind zu beachten. Das Betreten des Bühnen- bzw. Garderobenbereichs ist untersagt. Bei Zuwiderhandlungen erfolgt eine Verweisung vom Veranstaltungsort.
  8. Bei Musikveranstaltungen besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden. Der Veranstalter übernimmt hierfür keinerlei Haftung. Bei Bedenken rät er vom Besuch der Veranstaltung ab bzw. empfiehlt Hörschutz zu benutzen.
  9. Das Mitbringen von Getränken, Dosen, Glasbehältern, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, sperrigen gefährlichen oder als Wurfgeschosse geeignete Gegenstände, wie Flaschen, Stöcke, Messer, Waffen und anderen Gegenständen, die für die Sicherheit der Konzertbesucher eine Gefahr darstellen, sowie Tieren, ist untersagt. Bei Nichtbeachtung dieses Verbots erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsort. Ton-, Film- und Videoaufnahmen – auch für den privaten Gebrauch – sind nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  10. Alkoholisierte Personen können von der Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden.
  11. Geringfügige oder sachlich gerechtfertigte Besetzungs- bzw. Programmänderungen sind vorbehalten.